Kinder malen ihre Zukunft

Klasse 5e des LeG gewinnt AZ-Malwettbewerb zum Thema Gleichstellung

+
Die 8c der Oberschule Ebstorf kam auf den 2. Platz und erhielt dafür 350 Euro von der Gleichstellungsbeauftragten Astrid Jansen-Kuhnke (l.).

Uelzen. Sie brachten das zu Papier, was heutzutage – 100 Jahre nach der Einführung des Frauenwahlrechts und 70 Jahre nach der Erklärung der Menschenrechte – eigentlich selbstverständlich sein sollte: Dass jeder Mensch, egal welchen Geschlechts, welcher Herkunft, welcher Religion oder welcher sexuellen Orientierung, gleichberechtigt sein sollte.

Gestern nun wurden die fünf Sieger des von der Allgemeinen Zeitung und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Uelzen, Astrid Jansen-Kuhnke, ausgelobten Malwettbewerbs zum Thema Gleichstellung im Ratssaal des Uelzener Rathauses gekürt. Etliche Schulklassen aus dem gesamten Landkreis hatten sich dafür im Unterricht intensiv mit diesem so wichtigen Thema auseinandergesetzt und sich mit einfallsreichen Werken beteiligt. Eine Jury hatte anschließend die schwere Aufgabe, die besten zehn Bilder zu bestimmen und diese den AZ-Lesern zur Wahl zu stellen.

Fast 600 Leser hatten sich an der Wahl beteiligt, aus der letztlich die Klasse 5e des Uelzener Lessing-Gymnasiums als Sieger hervorging. Dahinter landete die Klasse 8c der Oberschule Ebstorf, gefolgt von der 3a der Lucas-Backmeister-Schule, der 8g der KGS Bad Bevensen und der Klasse 8h der KGS.

191 Leser hatten für die 5e des Lessing-Gymnasiums gestimmt und machten die Klasse so zum Sieger. Dafür gab es 500 Euro von AZ-Verlagsleiterin Heike Köhn (hinten links).
Den Leserpreis, einen von der AZ gesponserten Reisegutschein, erhielt Harald Nolting.

Für die glücklichen Gewinner gab es 500 Euro von AZ-Verlagsleiterin Heike Köhn, die Zweitplatzierten freuten sich über 350 Euro, die die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Uelzen stiftete. Die Uelzena füllte die Klassenkasse der Drittplatzierten mit 250 Euro auf, für die viertplatzierte Klasse gab es ein von der Sparkasse Lüchow-Dannenberg gestiftetes Preisgeld von 200 Euro. Die Fünftplatzierten nahmen einen Gutschein der Ferienwelt in Höhe von 100 Euro für die nächste Klassenfahrt mit nach Hause.

Der 3. Platz ging an die 3a der Lucas-Backmeister-Schule. Den Scheck über 250 Euro übergab Karina Bode-Koch (hinten Mitte) von Uelzena.

Generell aber konnte sich jede Klasse als Gewinner fühlen. „Es ist wichtig und toll, dass ihr euch mit dem Thema so intensiv beschäftigt habt“, lobte der Erste Stadtrat Florian Ebeling, und Astrid Jansen-Kuhnke ergänzte: „Ich bin stolz auf euch, weil ich glaube, dass ihr eine entscheidende Rolle dabei spielen könnt, die Zukunft gerechter zu machen.“

Von Steffen Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare