Marktcenter: Investor HBB hält sich mit Termin für Baustart noch bedeckt

Klarheit in zwei Wochen

+
So soll es einmal aussehen: Das Marktcenter in Uelzen. Bis zum 10. September muss der Baustart erfolgt sein. Dann verstreicht eine gewährte Verlängerung der Stadt. Einen Termin für den Spatenstich will der Investor in zwei Wochen nennen.

Uelzen. Beim Thema Marktcenter hatte sich Uelzens Baudezernent Karsten Scheele-Krogull zuletzt optimistisch gezeigt: In Gesprächen mit der AZ hielt er einen Baustart im August für möglich.

Der Investor der Anlage, die Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft (HBB), hält sich indes bei dieser Frage noch bedeckt. Ein Termin für den Baustart könne erst in gut zwei Wochen genannt werden, erklärt der HBB-Geschäftsführer Harald Ortner auf AZ-Nachfrage. Unumstößlich ist: Für einen Baubeginn bleiben noch gut eineinhalb Monate Zeit. Am 10. September wird ein Jahr verstrichen sein, nachdem die Baugenehmigung für das Marktcenter-Projekt Bestandskraft erlangt hat.

Die zwölf Monate waren, wie berichtet, der HBB als Verlängerung gewährt worden, weil der Investor wegen gestiegener Baustoffpreise um einen Aufschub gebeten hatte. So war auch ein überarbeiteter Bauantrag bei der Stadtverwaltung eingereicht worden. Mit dieser stehe die HBB auch in Kontakt, sagt Harald Ortner. Es gebe Gespräche. Das bestätigt das Uelzener Rathaus. Bezüglich des überarbeiteten Bauantrages würden momentan „Abstimmungsgespräche geführt“, so die Auskunft der Stadtverwaltung.

Von Norman Reuter

Den kompletten Artikel lesen Sie in der gedruckten Ausgabe oder in unserem E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare