Von Woche zu Woche

Keine Angst vor Schulschließungen

Keine empörten Eltern, keine Versprechen von Politikern: Dass die Schließung einer Grundschule ruhig und sachlich über die Bühne gehen kann, zeigt das Beispiel in Rätzlingen. In diesem Fall handelt es sich zwar „nur“ um eine Außenstelle, aber für die Rätzlinger ist die Grundschule eben eine Grundschule.

Ob es in Stöcken ebenso laufen wird, ist zwar eine andere Frage, aber der Umgang mit der Problematik seitens der Verwaltung, Politik und auch der Lehrer bewegt sich auf einer sachlichen Ebene.

In anderen Orten wie Molzen, Veerßen, Gerdau oder Lüder werden und wurden andere Geschütze aufgefahren. Oft reichte schon eine Andeutung, um Eltern oder Politiker auf die Barrikaden zu treiben.

Natürlich geht der demografische Wandel nicht am Landkreis Uelzen vorbei. Die Schülerzahlen werden geringer und am Beispiel in Soltendieck – die Schule wird zum Ende des Schuljahres geschlossen – wird deutlich, dass eine Schulschließung eben nicht nur aus wirtschaftlicher Sicht gesehen werden darf. Eine Klasse mit fünf Schülern, davon vier Mädchen. Da muss man kein ausgebildeter Pädagoge sein, um zu erkennen, dass es wohl sinnvoller wäre, die fünf Schüler in andere Schulen aufzuteilen.

Natürlich läuft jedem Einwohner eines Dorfes ein kleiner Schauer über den Rücken, wenn die Schule schließt. Und die Orts-Politiker aus dem Gemeinderat werden sich bei der Abstimmung mindestens enthalten. Doch gerade in solchen Momenten gilt es doch, zusammenzuhalten. Das macht ein Dorf aus. Zahlreiche kleine Orte haben es im Laufe der Jahre überlebt, dass kleine Dorfschulen geschlossen wurden. Und wer aufs Land zieht, der muss spätestens nach vier Jahren sowieso davon ausgehen, dass das Kind mit dem Bus oder dem Auto gefahren werden muss. Beim Sport und anderen Hobbys ist es ja auch möglich. Dafür ist der Erholungswert in einem Dorf sicherlich größer und die Natur direkt vor der Haustür.

Von Jörn Nolting

Rubriklistenbild: © Philipp Schulze / phs-foto.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare