1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Stadt Uelzen

Kein Neubau für IT-Zentrum an der Wipperau in Oldenstadt

Erstellt:

Von: Norman Reuter

Kommentare

Wolkenhof-Mitarbeiter sollen nun in den Bestandsbau ziehen, erklärt Nikolai Hofmeister.
Wolkenhof-Mitarbeiter sollen nun in den Bestandsbau ziehen, erklärt Nikolai Hofmeister. © Reuter

Auch wenn noch mit schwerem Gerät auf dem Gelände gearbeitet wird: Das an der Wipperau in Oldenstadt geplante Zentrum für IT-Technik und Büromöbel wird nicht gebaut.

Uelzen-Oldenstadt – Nikolai Hofmeister, Geschäftsführer der Wolkenhof GmbH, die das Millionen-Projekt realisieren wollte, führt im Gespräch mit der AZ unter anderem die Corona-Pandemie, die gestiegenen Bau- und Energiepreise sowie Engpässe auf dem Chip-Markt als Gründe an. „Leider war für mich die einzig richtige Konsequenz, das Bauprojekt geordnet zu beenden und mein Unternehmen und meine Mitarbeiter so vor den wirtschaftlichen Unsicherheiten, die dieses Projekt unter den gegebenen Rahmenbedingungen mit sich gebracht hätte, zu schützen“, so der Firmenchef.

Erstmals waren die Pläne für das IT-Zentrum im Februar 2020 im Oldenstädter Ortsrat vorgestellt worden. Mitte dieses Jahres hatte Hofmeister vor dem Hintergrund gestiegener Baupreise erklärt, man überarbeite das Projekt noch einmal und wolle auf ein drittes Stockwerk verzichten, um Kosten einzusparen.

Jetzt kommt der Bau zwar nicht, doch Wolkenhof-Mitarbeiter werden trotzdem nach Oldenstadt ziehen. Wie Hofmeister ausführt, werde ein an der Klosterstraße vorhandenes Gebäude – früher war dort ein Unternehmen für Tierzuchtbedarf zu finden – saniert und genutzt. Der Standort an der Straße „Am Funkturm“ in Uelzen wird dafür zu Beginn des Jahres 2023 aufgegeben.

Bereits für den Neubau an der Wipperau gestartete Fundamentarbeiten werden in diesen Tagen noch abgeschlossen. Sie bilden die Voraussetzungen, das Projekt zu einem späteren Zeitpunkt doch noch zu realisieren.

Das Unternehmen „Wolkenhof GmbH“ war aus einem Zusammenschluss von Bürowelt Köhn und dem IT-Spezialisten Reimers in Uelzen entstanden und übernahm weitere IT-Häuser.

Auch interessant

Kommentare