Der „Keiler“ pflügt durchs Eis des Elbe-Seitenkanals

+

bs Uelzen/Esterholz. Die anhaltende Kälte sorgt für erste Beeinträchtigungen des Schiffsverkehrs auf dem Elbe-Seitenkanal.

Gestern war der Eisbrecher „Keiler“ des Wasser- und Schifffahrtsamtes Lauenburg im Bereich der Schleuse Esterholz unterwegs, wo die Eisdecke fünf bis acht Zentimeter dick war (Foto: Ph. Schulze/dpa). Danach setzte der „Keiler“ seine Tour in südlicher Richtung fort. Auch die beiden Eisbrecher „Büffel“ und „Widder“ befuhren gestern den Elbe-Seitenkanal.

Mehr zum Thema

Kommentare