Spezieller Rettungseinsatz in Lüder / Außerdem: Wieder Radmuttern gelöst – dieses Mal in Häcklingen

Kauz verheddert sich im Fußballtor

Lüder. Einen Rettungseinsatz der besonderen Art hatten die Polizisten am Dienstag in Lüder: Auf dem Sportplatz hatte sich ein Waldkauz im Netz eines Fußballtores derart verfangen, dass der Vogel sich nicht mehr allein befreien konnte.

Die Beamten zerschnitten vorsichtig das Netz, um den Kauz behutsam aus seiner misslichen Lage zu retten. Anschließend wurde der Vogel per Stafette zum NABU-Artenschutzzentrum in Leiferde gebracht. Dort wird der Waldkauz jetzt betreut. Eine Nachfrage der besorgten Polizisten ergab, dass der Vogel zumindest gestern noch ziemlich „bedröppelt“ aus den Federn schaue. Man hoffe aber, dass er demnächst wieder selbst anfange zu fressen.

Weitere Polizeimeldungen

Ebstorf. Den Fahrer eines Opel Corsa sucht die Polizei in Ebstorf: Dieser nämlich hatte am Dienstag gegen 15 Uhr auf der Kreisstraße 11 zwischen Vinstedt und Ebstorf eine urve geschnitten und war einem landwirtschaftlichen Zug entgegen gekommen. Hierbei war der Opel gegen den Anhänger des landwirtschaftlichen Gespanns gefahren. Der Fahrer setzte seine Fahrt jedoch fort, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Ebstorf unter Telefon (0 58 22) 96 09 10 entgegen.

Häcklingen. In Laufe des vergangenen Wochenendes haben unbekannte Täter mehrere Radmuttern eines Reifens von einem Toyota gelöst, der an der Straße Langenstücken im Lüneburger Stadtteil Häcklingen geparkt stand. Der Fahrzeugbesitzer bemerkte, dass etwas nicht stimmte, bevor es zu einem Unfall kam. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter Telefon (0 41 31) 83 06 22 15 entgegen.

Lüneburg. In Wohnungen zweier Mehrfamilienhäuser an der Straße Hinter der Saline in Lüneburg drang ein unbekannter Mann am Dienstag gegen 9.30 Uhr ein. Der Täter wurde von einer Bewohnerin bemerkt, woraufhin er die Flucht ergriff. Der Unbekannte hatte da allerdings schon versucht, diverse Eingangstüren aufzubrechen. Es wurden entsprechende Beschädigungen festgestellt. Auch in Wohnungen in zwei Häuser Vor dem Neuen Tore war am Dienstag versucht worden einzubrechen. Auch hier entstanden Sachschäden an den Türen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg unter Telefon (0 41 31) 83 06 22 15 entgegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare