Mit Katzen...

. . . und Hunden sprechen, ist eine menschliche Angewohnheit, die Uhlenköper gut nachvollziehen kann und auch praktiziert. Vögel hingegen sind unserem Mann eher suspekt – erstrecht, wenn diese den Spieß umdrehen.

So geschehen in einem Tierpark, den unser Mann kürzlich besuchte: Zusammen mit seiner besseren Hälfte besuchte Uhlenköper zuerst die Wildschweine, dann die Rehe und stoppte schließlich an dem Käfig zweier Kolkraben. . . Einige Minuten betrachteten sie die tiefschwarz Gefiederten, dann wendeten sie sich ab, um die nächsten Tiere zu beschauen, als plötzlich ein lautes „Tschüss“ aus dem Schnabel des einen Rabens ertönte, zum Erstaunen von Uhlenköper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare