Überfallopfer erkennt mutmaßlichen Mittäter einen Tag später in der Lüneburger Innenstadt wieder

Jugendliche bedrohen Frau mit Messer

+
Die Lüneburger Polizei sucht diesen jungen Mann.

Lüneburg. Nach einem versuchten Raubüberfall, bei der eine 58 Jahre alte Frau mit einem Messer bedroht wurde, sucht die Lüneburger Polizei zwei junge Männer. Am Mittwoch, 14. Oktober, gegen 20.45 Uhr war die Frau auf dem Fußweg Magdeburger Straße/ Ecke Stöteroggestraße unterwegs.

Plötzlich tauchten die Männer vor ihr auf und bedrohten sie mit dem Messer. Die Frau schrie lauthals, sodass die Täter ohne Beute zu Fuß flohen. Eine Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg.

Die Männer werden wie folgt beschrieben: Der Haupttäter mit dem Messer ist zwischen 17 und 20 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und schlank. Er hat ein südeuropäische Erscheinung, eine dunklere Hautfarbe, sprach mit Akzent und trug dunkle Bekleidung.

Am nächsten Tag war das Überfallopfer in den Mittagsstunden in der Lüneburger Innenstadt unterwegs. Dabei erkannte sie auf der Straße Am Sande beide Täter wieder. Eine Begleiterin der 58-Jährige konnte einen den Mittäter fotografieren. Dieses bemerkte der Mann, der noch vor dem Eintreffen der alarmierten Polizei zusammen mit einer weiteren unerkannt verschwand. Der Mittäter ist laut Aussage der 58-Jährigen ebenfalls 17 bis 20 Jahre alt, schlank und trug beim Überfall helle Bekleidung. Hinweise auf die Täter unter: (04 13 1) 83 06 22 15.

Weitere Polizeimeldungen

Uelzen. Zwei Leichtverletzte nach einem Unfall: Am vergangenen Donnerstag gegen 14.10 Uhr befuhr eine 24-Jährige mit ihrem VW Passat die Landstraße 250 von Melzingen in Richtung Uelzen. Als sich zu Beginn der 70 km/h Zone der Verkehr staute und schließlich vor ihr bis zum Stillstand abbremste, krachte die 24-Jährige auf den voraus fahrenden VW Tiguan eines 44-Jährigen. Sowohl der Fahrer des Tiguan als auch die 13-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die entstandenen Sachschäden belaufen sich nach Schätzungen der Polizei auf rund 5000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare