So, jetzt ist...

. . . . es also passiert. Das, was der Uhlenköper am Sonnabend befürchtet hatte, ist eingetreten: Die Bayern aus München sind erneut Deutscher Meister geworden. Nach zweijähriger Abstinenz sicherten sich die Bajuwaren den x-ten Titel.

Das mag viele in der Republik freuen, den Uhlenköper aber nur bedingt begeistern. Schlägt sein fußballbegeistertes Herz doch für einen norddeutschen Bundesligisten, der an einem schönen Fluss seine Heimat hat. Doch sportlich fair, wie der Uhlenköper nunmal ist, erkennt er die Leistung der Bayern selbstverständlich neidlos an. Rational, nicht emotional. Letzteres würde er nur schwer übers Herz bringen.

Nur wenn sich die Kicker aus der bayerischen Landeshauptstadt auf europäischer Fußball-Ebene bewegen, sympathisiert unser Mann mit den Kickern aus dem Süden. Da konstatiert der Uhlenköper einen gesunden Patriotismus und fiebert mit klopfendem Herzen. So wie am Mittwoch in der Königsklasse, wenn die Bayern auf die Turiner von Juve treffen. Schließlich haben uns die Italiener bei der letzten Europameisterschaft böse wehgetan und uns den Titel vermasselt. In dieser Angelegenheit ist er nachtragend, schmunzelt der Uhlenköper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare