Premieren im Festkalender 2020

750 Jahre Hansestadt Uelzen: City-Beach auf dem Herzogenplatz und Partyzelt in Westerweyhe

Strand- und Urlaubsgefühle kamen auf dem Herzogenplatz schon einmal 2014 auf, als die Uelzener eine große Beachparty im Zuge der NDR-Stadtwette ausrichteten.
+
Strand- und Urlaubsgefühle kamen auf dem Herzogenplatz schon einmal 2014 auf, als die Uelzener eine große Beachparty im Zuge der NDR-Stadtwette ausrichteten. 

Uelzen – Es steht außer Frage: 2020 wird für Uelzen ein besonderes Jahr. Die Hansestadt feiert ihren 750. Geburtstag mit zahlreichen Events.

Mit einem City-Beach auf dem Herzogenplatz und einem Bockbierfest im Ortsteil Westerweyhe sind zudem zwei Premieren im Veranstaltungskalender geplant.

Im Sommer, so kündigten Mitarbeiter des Stadtmarketings nun im Zuge politischer Beratungen zum Haushalt an, soll für zwei Wochen auf dem Herzogenplatz eine Sandfläche entstehen, auf der nicht nur Beachvolleyball gespielt werden könne. Auch Stände würden aufgebaut, an denen Getränke und Essen erhältlich sein sollen, so Katharina Dundler vom Stadtmarketing. Der City-Beach lade zum Verweilen und Chillen ein. Dort könnten auch Turniere mit Mannschaften, beispielsweise aus Firmen, stattfinden, so Alexander Hass, Leiter des Stadtmarketings.

Der eine oder andere mag sich an 2014 erinnert fühlen. Damals gab es zwar keinen City-Beach, aber der NDR hatte seinerzeit im Zuge seiner Sommertour die Uelzener aufgerufen, eine große Strandparty im Stil der 1960er Jahre auszurichten. Diese Stadtwette gewannen damals die Uelzener – mit Strandbar und vielen verkleideten Beachboys und -girls.

Katharina Dundler, Stadtmarketing

Ein Termin für den geplanten City-Beach stehe noch nicht fest, so Katharina Dundler. „Wir gucken noch.“ Der Veranstaltungskalender ist wegen des Stadtjubiläums reichlich gefüllt. Im Frühsommer findet in der Innenstadt, zwischen St.-Marien-Kirche und dem Alten Rathaus, traditionell auch der Weinmarkt statt.

Fest verankert im Veranstaltungskalender des Uelzener Ortsteils Westerweyhe ist das Heideblütenfest im Herbst, bei dem eine neue Heidekönigin und ein Heidebock gewählt werden. Ab 2020 soll im Ort aber auch im Frühjahr gefeiert werden, berichtet Ortsbürgermeister Karl-Heinz Günther. Am 8. und 9. Mai sei das erste Bockbierfest geplant. Dabei soll geklotzt und nicht gekleckert werden. Auf dem Festplatz im Ort soll ein Zelt mit Platz für mehr als 1.300 Besucher aufgebaut werden. Wie Günther schildert, konnten die Allgeier als Band für das Fest gewonnen werden – sie sorgen auch beim jährlichen Oktoberfest auf dem Herzogenplatz für Stimmung.

Karl-Heinz Günther, Bürgermeister für Westerweyhe

Dass im Ort das Bockbierfest womöglich dem Heideblütenfest die Besucher entziehen könnte, glaubt der Bürgermeister nicht. „Es liegt gut ein halbes Jahr dazwischen. Die Feste tun sich nicht weh“, so Günther. Vielmehr werde die Dorfgemeinschaft noch gefördert.

VON NORMAN REUTER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare