Mit sofortiger Wirkung

Impfen ohne Termin: Kreis Uelzen stellt Angebot nach Tumulten ein

Impfzentrum Uelzen
+
(Symbolfoto)

Offenbar kam es im Zuge des Impfangebots ohne vorherigen Termin zu Tumulten. Deshalb sieht sich der Kreis Uelzen gezwungen, dieses Angebot einzustellen.

pm Uelzen-Landkreis. Die erst seit Montag, 5. Juli, bestehende Möglichkeit, sich im für die Landkreise Uelzen und Lüchow-Dannenberg zuständigen Impfzentrum innerhalb eines bestimmten Zeitfensters – montags bis freitags zwischen 13 und 15.30 Uhr – ohne vorherige Terminabsprache erstimpfen zu lassen, wird mit sofortiger Wirkung bis auf Weiteres ausgesetzt. Die Regelung gilt bereits ab dem morgigen Mittwoch, 7. Juli.

Aufgrund des unangemessenen Verhaltens Impfwilliger ist zum großen Bedauern des Landkreises Uelzen eine Fortsetzung dieses gesonderten Angebotes derzeit nicht vertretbar. Ansonsten wäre die Aufgabenerfüllung und die Sicherheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Impfzentrums nicht gewährleistet.

So waren zum Beispiel mehrfach Personen zum Impfzentrum gekommen, die im Rahmen der Sonderaktion ihre Zweitimpfung vorziehen wollten. Die Personen hatten zunächst angegeben, sich erstimpfen lassen zu wollen, was sich im späteren Impfverlauf als falsch herausstellte. Darüber hinaus zeigten sich einige dieser Personen völlig uneinsichtig und dreist gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Impfzentrums, sodass die Verantwortlichen gezwungen waren, die Personen mithilfe des Sicherheitsdienstes vom Gelände des Zentrums zu verweisen.

Die Aussetzung bedeutet, dass ab sofort bis auf Weiteres nur über das Impfportal des Landes Niedersachsen unter www.impfportal-niedersachsen.de oder telefonisch unter der Rufnummer (08 00) 9 98 86 65 Termine im Uelzener Impfzentrum (Stadthalle Uelzen) gebucht werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare