FDP-Kreisverbände Uelzen und Celle nominieren Direktkandidaten: Ralf Überheim will in Bundestag einziehen

Hyfing unterliegt knapp in Kampfabstimmung

Leonard Hyfing

nre Uelzen/Celle. In einer Kampfabstimmung zur Nominierung des Direktkandidaten für die Bundestagswahl im Oktober 2013 konnte sich Leonard Hyfing, stellvertretender Vorsitzender des FDP-Kreisverbandes Uelzen, nicht gegen den aus Nienhagen im Landkreis Celle stammenden Ralf Überheim durchsetzen.

Überheim, der bereits 2009 als Direktkandidat nominiert wurde, wird wieder versuchen, für die Liberalen in den Bundestag einzuziehen.

Für die Nominierung waren zwei Wahlgänge nötig, wie Leonard Hyfing auf AZ-Nachfrage sagte. Im ersten Wahlgang, bei dem eine absolute Mehrheit zu erringen war, entfielen bei zunächst 30 anwesenden Stimmberechtigten auf Überheim 15 Stimmen, auf Hyfing 14 Stimmen und ein Liberaler enthielt sich. Notwendig wären für die Nominierung 16 Stimmen gewesen. Im zweiten Wahlgang, bei dem 31 Anwesende ihre Wahlzettel abgeben durften, erhielt Ralf Überheim 16 Stimmen und Leonard Hyfing 15 Stimmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare