Zugriff nach mehrmonatigen Ermittlungen / Drei Verdächtige vorläufig festgenommen

Hunderte Pflanzen beschlagnahmt: Polizei entlarvt Cannabis-Plantagen in Stoetze und Stadland

pm/mih Nordenham/Uelzen. Nach Hinweisen aus der Bevölkerung und mehrmonatigen intensiven Ermittlungen konnte die Polizei Nordenham in Zusammenarbeit mit den Kollegen in Uelzen am Sonntag einen Erfolg gegen die Betäubungsmittelkriminalität verbuchen.

Im Zuge der Ermittlungen ergab sich der Verdacht, dass auf einem bäuerlichen Resthof im Ortsteil Seefeld (LK Wesermarsch) eine Indoorplantage betrieben wurde.

Da aufgrund vorliegender Erkenntnisse am vergangenen Wochenende mit einer Aberntung und mit einem Abtransport zu rechnen war, erfolgte eine großangelegte Durchsuchungsaktion auf dem landwirtschaftlichen Anwesen. Die Dursuchungsbeschlüsse wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg durch das Amtsgericht Oldenburg erlassen. Die Polizei Nordenham wurde bei den Durchsuchungsmaßnahmen von Diensthundführern aus Oldenburg und Wilhelmshaven und Beamten der Polizei Delmenhorst unterstützt. Auch der zuständige Staatsanwalt der Staatsanwaltschaft Oldenburg begleitete vor Ort die Durchsuchungsmaßnahmen.

Das THW, Ortsgruppe Nordenham, unterstützte bei der Ausleuchtung des Objekts. Zum Zeitpunkt des Zugriffs konnten drei Tatverdächtige, die sich auf dem Anwesen aufhielten, angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Hierbei handelte es sich um einen 47-Jährigen und einen 38-Jährigen aus Neuss sowie um einen 49-Jährigen aus Belgien. Bei der Durchsuchung des Objekts stellten die Beamten fest, dass an dem alten bäuerlichen Anwesen gezielt für den Anbau bauliche Veränderungen vorgenommen wurden, sodass der Hof vermutlich aufgrund seiner abgeschiedenen Lage gezielt ausgesucht und erworben wurde.

Neben dem Objekt in Seefeld wurden auch die Wohnungen der Tatverdächtigen in Neuss, die des eigentlichen Hofeigentümers in Geilenkirchen sowie das Objekt eines weiteren Tatverdächtigen im Landkreis Uelzen durchsucht. Insgesamt konnten in Seefeld 770 Cannabispflanzensetzlinge, etwa drei Kilogramm abgeerntete und getrocknete Pflanzen sowie 540 Cannabispflanzen in der Knospenbildung aufgefunden werden. Auch konnten 14.000 Euro Bargeld beschlagnahmt werden.

Die Durchsuchungen im Objekt Uelzen in Zusammenarbeit mit dem Kriminal- und Ermittlungsdienst der Polizei Uelzen haben ebenfalls zum Auffinden einer größeren Plantage im Keller geführt. Dort konnten nochmals etwa 200 erntereife Cannabispflanzen sowie 270 weitere Pflanzen unterschiedlicher Wachstumsstadien beschlagnahmt werden.

Der 38-Jährige aus Neuss sowie der 49-Jährige aus Belgien wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen aufgrund mangelnder Haftvoraussetzungen aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen. Der 47-jährige Tatverdächtige aus Neuss wird noch am heutigen Montag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/Carsten Rehder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare