+++ Update +++ Ford-Fahrer schwer verletzt / Mercedes-Fahrer leicht verletzt

B 4 bei Holdenstedt gesperrt: Mann fährt in den Gegenverkehr

+
Zerstörtes Fahrzeug auf der B 4 bei Holdenstedt.

stk Holdenstedt – Anderthalb Stunden lang ist gestern die Bundesstraße 4 wegen eines Unfalls zwischen den Abfahrten Holdenstedt und Bad Bodenteich gesperrt. Nach Angaben der Polizei fährt zuvor ein 32-Jähriger mit seinem B-Klasse-Mercedes gegen 15.40 Uhr aus ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr auf dem Uhlenring.

Der aus Richtung Norden entgegenkommende 49-jährige Fahrer eines Ford kann noch knapp einem Frontalzusammenstoß ausweichen.

Beide Wagen berühren sich seitlich, dann prallt der Ford auch noch in einen Lkw auf der Gegenfahrbahn. Die Straße ist anschließend von Trümmerteilen übersät.

Über die Ursache kann die Polizei nur spekulieren. Entweder ist der Unfallverursacher eingeschlafen oder er war abgelenkt. Der Ablauf ist für die Polizei leicht nachzuvollziehen. Eine sogenannte Dashcam im beteiligten Lkw hat ihn aufgezeichnet. Der Ford-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer, der Daimler-Fahrer leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt über 40.000 Euro.

Durch umherfliegende Fahrzeugteile entstand zudem ein Sachschaden von zirka 2.500 Euro an einer Sattelzugmaschine, die hinter dem Mercedes in Richtung Lüneburg fuhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare