Hochzeitsfeier mit Schockmoment

Barkasse mit Brautpaar und Gästen kollidiert mit Frachtschiff

Artlenburg. So hatten sie sich ihren Hochzeitstag nicht vorgestellt: Bereits am Samstagnachmittag kollidierte eine mit zwei Besatzungsmitgliedern und 17 Fahrgästen einer Hochzeitsgesellschaft besetzte Kleinbarkasse in Höhe Artlenburg auf der Elbe mit einem 100 Meter langen Frachtschiff.

Ein 53-jähriger Fahrgast, welcher gerade Aufnahmen mit seinem Smartphone machte, wurde in Folge über Bord geschleudert. Glücklicherweise konnten zwei weitere Fahrgäste, unter ihnen der frisch gebackene Bräutigam, den Mann schnell wieder an Bord ziehen, sodass lediglich dass Smartphone in der Elbe blieb. Der 53-Jährige blieb unverletzt. Die weiteren Fahrgäste und Besatzungsmitglieder kamen mit einem gehörigen Schrecken davon. Der robusten Bauweise der beiden beteiligten Wasserfahrzeuge war es zu verdanken, dass auch nur geringe Sachschäden zu beklagen waren.

Höver. Die 77 Jahre alte Frau aus Lüneburg, die am Nachmittag des 29. Juni mit ihrem VW Touran auf der Kreisstraße 31 zwischen Höver und Karlsgrün von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt war, ist an den Folgen des Unfalls verstorben. Das teilt jetzt die Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenenberg/Uelzen mit. Die Feuerwehr musste die Seniorin mit hydraulischem Werkzeug aus ihrem Fahrzeug befreien. Sie kam mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus, auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Uelzen. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug ist am Dienstag gegen einen VW Beetle gestoßen, der in der Zeit von 11.50 bis 13 Uhr in der Schuhstraße abgestellt war. An dem VW entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. Der Unfallverursacher fuhr jedoch davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Uelzen unter (05 81) 93 02 15 in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare