Hinweise und Parktipps zum Festivalstart

Dreitägiges Open R startet heute in Uelzen: Was auf dem Gelände erlaubt ist und vieles mehr

+
Wincent Weiss tritt am Sonnabend als Dritter von fünf Künstlern in Uelzen auf.

Uelzen – Morgen ist es endlich soweit, das dreitägige Open R-Festival startet mit den Kultstars der 1980er und 1990er Jahre wie Kim Wilde und Paul Young.

Der Veranstalter empfiehlt den Besuchern, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen und auch den Sonnenschutz nicht zu vergessen. Gefährliche Gegenstände wie Messer, Regenschirme und Glasbehälter sowie Taschen, Rucksäcke und Turnbeutel dürfen nicht mit in die Almased Arena genommen werden. Kleinere Exemplare wie Bauch-, Gürtel-, Umhängetaschen und Brustbeutel im Din-A4-Format sind dagegen erlaubt. Volle Tetra-Packs, Dosen und Trinkflaschen sind verboten, während flüssige Hygiene- und Gesundheitsartikel bis 100 Milliliter (bis maximal zwei Stück pro Person) in geeigneten Plastikgefäßen und leere, faltbare Trinkflaschen sowie Tetra Packs bis 1 Liter erlaubt sind. Regenponchos dürfen mitgenommen werden, wobei die gestrige Wettervorhersage für das kommende Wochenende nicht von Regen/Gewittern für Uelzen ausging.

Das Parken ist neben dem Festivalgelände an der Albrecht-Thaer-Straße möglich, für die eine Einbahnstraßenregelung gilt. Die Zufahrt ist nur über den Bohldamm zu erreichen. Der Stadtbus der Linie 3 wird bis Montag umgeleitet. Die Haltestelle Albrecht-Thaer-Straße entfällt somit. Die Umleitungsstrecke auf der Hinfahrt führt vom Bahnhof über die Sternstraße, die Hauenriede über die Eichendorffstraße und weiter dann laut dem normalen Fahrplan. Auf der Rückfahrt gilt die Strecke von der Hauenriede über die Sternstraße, den Bahnhof und weiter laut Fahrplan. Es wird eine Ersatzhaltestelle an der Eschemannstraße/Hauenriede eingerichtet.  tih

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare