Hilfe am Stern

+
Jan Zahrte

Sie haben jede Menge Spaß am Planen, Organisieren und am Zusammenhalt. Mindestens 20 Jugendliche treffen sich mit dem Gruppenältesten Jan Zahrte einmal wöchentlich im Gemeindehaus der Uelzener St.-Johannis-Kirche.

Häufig sind sogar bis zu 30 Köpfe dabei. Sie tauschen Ideen aus und überlegen, wie sie das Sternviertel voranbringen können. „Wir versuchen direkt mit den Menschen in Gespräche zu kommen, herauszuhören, wo Hilfe benötigt wird und sie dann auch zu leisten“, formuliert Zahrte ihr Engagement. Die jungen Menschen im Alter von 14 Jahren bis Ende 20 begleiten Pastor Ulrich Hillmer bei Konfirmandenfreizeiten, helfen Gottesdienste und Gemeindefeste zu gestalten und laden zum Beispiel zum Public Viewing. So organisierten sie eine Leinwand zur letzten Fußball-Weltmeisterschaft und werden das auch bei der Frauen-WM wiederholen. Besonderer Dank schlägt der Jugendgruppe von St. Johannis entgegen, wenn sie in ihrem Viertel nach der Weihnachtszeit die Tannenbäume abholt und nebenbei noch den Menschen Gelegenheit bietet für den einen oder anderen Plausch. (dib)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare