Heute kann...

. . . für den Uhlenköper ein schwerer Tag werden. Als eingefleischter Fußball-Fan eines norddeutschen Bundesligisten muss er heute Nachmittag tatenlos zusehen, wie die Bajuwaren aus München den gefühlten 127. Deutschen Meistertitel holen.

Ein Pünktchen bei der Eintracht aus Frankfurt reicht den Mannen um die Superstars Ribery, Robben und Co. , um sich feiern zu lassen. Das würde der Uhlenköper auch gerne. Doch „sein“ Verein dümpelt in den grauen Niederungen der Tabelle – ohne richtige Aussicht auf Erfolg. Aber wer den Uhlenköper kennt, weiß, dass er ein Kämpfer ist. Unser Mann wird nicht aufgeben und seine ganze Hoffnung in die nächste Saison setzen. Schließlich stirbt die Hoffnung zuletzt. Und nach einem schlechten Jahr kommt bestimmt ein gutes – für diesen Spruch zahlt er auch drei Euro ins Phrasenschwein, der Uhlenköper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare