Stöbern hieß es bei Medinger Ostereiermarkt und Uelzener Stadthalle

Hauptsache bunt und rund

Perlenzauber in der Stadthalle. Fotos:Bautsch-Ludolfs (3)/Wendlandt (3) 

ute Uelzen/Medingen. Stöberwillige hatten am Wochenende die Qual der Wahl: Denn zu Schauen gab es beim Hobbymarkt in der UelzenerStadthalle und auf dem Ostereiermarkt im Brauhaus des Kloster Medingen Einiges.

Der Ostereiermarkt in Medingen ist längst ein Geheimtipp geworden. Wer edles Kunsthandwerk, Unikate und erlesene Osterdekoration und sonst manch erlesene besondere Stück sucht, ist dort richtig. Inzwischen ist es schon das fünfte Mal, das Familie Timpert aus Eschershausen am Ith einen solchen Markt hier ausrichtet. Immer wieder sind neue Aussteller dabei. Von den 21 Anbietern in diesem Jahr allein acht.

Geschickt präsentiert: Bunte Eier im Zweig.

Es dauert schon, wenn man an jedem Stand verweilt um mit den Augen „abzuscannen“, welche Vielfalt es dort gibt. Diesmal ging es bereits vor dem Brauhaus los mit ökologische Naturtextilien aus Schurwolle. Ein paar Schritte weiter gab es Pflanzgestecke mit Frühjahrsblühern und Österliches. Durchs mächtige Eingangstor ins Brauhhaus geschritten glaubte man sich im blühenden Garten. Der Blick ruhte auch auf feinsten Keramikteilen mit unterschiedlichen Objekten. Ein Raum weiter standen Pfadfinder mit Blechkuchen und Torten, Getränken zum Verkauf. Jetzt die Treppenstufen hoch und im großen Raum reihte sich Stand an Stand. Die Vielfalt der Ostereierkreationen beeindruckte.

In der Stadthalle drängten sich die Besucher zum Teil von einem Stand zum anderen: Bunte Knöpfe, Strickwaren und Perlen in allen Variationen ließen die Herzen der Freunde des Kunsthandwerkes höher schlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare