Hamburger Berater sollen Uhlenköperstadt als Standort attraktiver machen

Neue Citymanagerin für Uelzen: Hamburger Berater sollen Uhlenköperstadt als Standort attraktiver machen

+
Fußgängerzonen mehr beleben, die Hansestadt attraktiver für Besucher und Bewohner zu machen – Aufgaben des erarbeiteten Stadtmarketings. Ein Hamburger Unternehmen soll nun ein Stadtmarketing dauerhaft in Uelzen etablieren.

rv Uelzen. Der Verwaltungsausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung den Zuschlag für den Aufbau eines Stadtmarketings in Uelzen an die GLC Glücksburg Consulting AG aus Hamburg erteilt.

Wie die Stadt mitteilt, wird das Unternehmen nach der Konzepterstellung nun auch mit der Umsetzung desselben betraut.

Projektleiter Christopher Siebe freut sich auf die Zusammenarbeit mit der Hansestadt: „Es ist natürlich toll, dass wir nun das von uns erarbeitete Konzept für Uelzen auch angehen können“, erklärt er auf Anfrage der AZ. „In der Startphase geht es erst einmal darum, dass wir Strukturen etablieren und uns miteinander weiter vertraut machen“, sagt Siebe.

Darüber hinaus würde es in den ersten Monaten darum gehen, potenzielle Sponsoren für Veranstaltungen in Uelzen zu finden und kennenzulernen. Ab März dann könnte das ein oder andere Projekte konkreter angegangen werden. „Möglichen Leerstand könnte man zum Beispiel ohne größeren Aufwand mit Kunstobjekten deutlich attraktiver machen“, erklärt Siebe.

Nach einer zweijährigen Interimsphase sollen die am Stadtmarketingprozess beteiligten Organisationseinheiten der Hansestadt ab 2021 dann unter einer Leitung koordiniert werden, teilt die Pressestelle der Stadt Uelzens weiter mit. Die Projektleitung für das neue Stadtmarketing übernimmt Christopher Siebe, solange bis ein geeigneter Projektleiter für die kommenden zwei Jahre gefunden ist.

Als neue Citymanagerin soll Katharina Dundler fungieren, die in der Vergangenheit bereits für GLC im Bereich Tourismusmarketing in Bad Sachsa tätig war.

Ab 2021 soll es dann dauerhaft ein Stadtmarketing für Uelzen geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare