Gudesstraße: Stillstand bei den Abrissarbeiten

+
Seit vier Wochen wird hier nicht mehr gearbeitet: Das ehemalige Katasteramt ist baufällig und muss nach zwei Bränden abgerissen werden – die Stadt mahnte bislang vergeblich eine Fortsetzung der Arbeiten an.

tm Uelzen. Der Abriss des ehemaligen Katasteramtes an der Gudesstraße kommt nicht voran: Seit nunmehr vier Wochen stocken die Arbeiten.

„Wir haben den Eigentümer mehrfach aufgefordert, den Abriss zügig abzuschließen“, betont Stadtsprecherin Ute Krüger. Denn durch die Arbeiten ist der Verkehr in Richtung Innenstadt erheblich beeinträchtigt. Eine Fahrspur ist derzeit gesperrt und wird stattdessen von Radfahrern genutzt. „Die Genehmigung für die Verkehrs-Absperrungen gilt noch bis zum 18. November“, so Krüger. Die Stadt erwarte, dass der Abriss bis dahin abgeschlossen ist. Nach AZ-Informationen streiten sich das beauftragte Unternehmen und der Auftraggeber über Zahlungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare