Offizieller Start der Bauarbeiten für das neue Uelzener Kommissariat

Grundstein für die Uelzener Polizei

+
Volksbank-Vorstand Rainer Adamczyk (2. v. r.) befüllt zusammen mit Uelzens Polizeichef Holger Burmeister (r.) die Zeitkapsel. Diese hat Klempnermeister Henning Eggers (l.) anschließend zugelötet. Joachim Kükemück, Leiter Volksbank-Verwaltung, assistiert.

Uelzen. Als Uelzens Bürgermeister Jürgen Markwardt 2004 auf dem Chefsessel der Polizei Platz nahm, hatte er vom Bau eines neuen Gebäudes nicht einmal zu träumen gewagt.

Im Herbst 2018 soll die Polizei in ihr neues Gebäude (Vorderansicht) an der Zuckerfabrik umziehen.

„Damals haben wir uns mit einem möglichen Umbau des Kommissariats an der Lüneburger Straße beschäftigt“, erinnerte das heutige Stadtoberhaupt gestern Morgen an seine Zeit als Polizist in Uelzen. Anlass war eben jener vor 13 Jahre undenkbare Neubau für die Uelzener Polizei. Gestern Morgen hatten Polizei und der Investor, die Volksbank Uelzen-Salzwedel, zur Grundsteinlegung für einen Polizei-Neubau auf dem Gelände an der Straße An der Zuckerfabrik geladen. Markwardt lobte die Kooperation zwischen der Polizei beziehungsweise dem Land Niedersachsen und der Volksbank Uelzen-Salzwedel. Das lokale Kreditinstitut stemmt Bau und Finanzierung des 6,5 Millionen teuren neuen Kommissariats. Das Land Niedersachsen wird das Objekt für die Uelzener Polizei mieten. „Wichtig in diesem Zusammenhang ist auch, dass die Aufträge für die Gewerke an Unternehmen aus der Region vergeben worden sind“, betonte Jürgen Markwardt.

„Ich bin sehr froh, dass es jetzt endlich mit einem Neubau vorangeht“, sagte Uelzens Polizeichef Holger Burmeister. Wenn man bedenke, wie lange die Uelzener Beamten auf einen Neubau gewartet hätten, sei die Grundsteinlegung ein echter Meilenstein, meinte Burmeister.

Obligatorisch bei einer ordentlichen Grundsteinlegung: das Einmauern einer Zeitkapsel. Der Bad Bevenser Dachdecker- und Klempnermeister Henning Eggers verschloss die Kupferkapsel gestern Morgen mit einer sauberen Lötnaht. Inhalt der Metallhülse: Bauskizzen, Rangabzeichen der Polizei Niedersachsen, eine Liste der rund 100 Uelzener Polizeibeamten, Münzen sowie ein Organisationsdiagramm der Polizei.

Von Jens Schopp

Mehr zu dem Thema steht heute in der gedruckten Ausgabe sowie im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare