Fast 20 Gärten im Landkreis öffnen ihre Pforten

Grüne Kleinode

Uelzen. Flanieren, staunen, entspannen und den Blütenduft einatmen: Für Gartenfreunde steht das reizvollste Wochenende in diesem Jahr an. Morgen und übermorgen öffnen fast alle Teilnehmer der diesjährigen Aktion „Offene Gärten in der Heideregion Uelzen“ ihre Anlagen.

In Böddenstedt, Wieren, Bienenbüttel/Niendorf, Jastorf, Westerweyhe, Reinstorf, Himbergen, Borg, Bankewitz, Melzingen, Medingen, Hösseringen und Uelzen sind Besucher eingeladen, die Natur zu genießen oder sich Anregungen für die eigene Gartengestaltung zu holen. Im angrenzenden Landkreis Lüneburg beteiligen sich auch Gärten in Dahlenburg und Häcklingen an der Aktion.

Eine Neuerung gibt es auch: Denn zum ersten Mal zeigt Katrin Iskam in Himbergen, Ebereschenweg 7, ihren Garten – ein Kleinod, das als Landschaftsgarten in englischem Stil angelegt wurde. Die Rosen und Stauden sind farblich aufeinander abgestimmt und mit Hecken und Formgehölzen eingefasst. Sie sind eine wahre Augenweide für alle Gartenliebhaber.

Alle „Offenen Gärten“ sind in der Regel zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet und können kostenfrei besichtigt werden. Eine Ausnahme ist dabei die Anlage Roeder-Fölski in Jastorf. Sie öffnet von 18 bis 21 Uhr ihre Pforten und Gäste zahlen drei Euro Eintritt zugunsten des Arboretums Melzingen. Der Garten des Klosters Medingen ist nur am Sonntag geöffnet, ab 14 Uhr werden Führungen angeboten, und die Baumschule Meyerholz kann nur morgen besichtigt werden.

Naturliebhaber können ihren Gartenbesuch auch mit einer Fahrradtour verbinden. Ein ausführlicher Flyer mit Adressen und Besonderheiten der „Offenen Gärten“ und eine detaillierte Radkarte sind in allen Tourist-Infos im Landkreis Uelzen oder bei der HeideRegion Uelzen erhältlich. Wer von Bad Bevensen aus startet, hat zudem die Möglichkeit, dort kostengünstig ein E-Bike für eine Tagestour zu mieten. Ausführliche Informationen gibt es außerdem im Internet unter www.offene-gaerten-region-uelzen.de.

Dort sind auch schon jetzt die weiteren Termine einsehbar. So wird etwa das zweite Haupt-Wochenende der Offenen Gärten am 1. und 2. September ausgerichtet, dort haben wieder viele Anlagen in der Region geöffnet. Und auch am 6. und 7. Oktober wird noch zu einem Rundgang in wenigen Gärten eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare