Fahrgäste wurden in Sicherheit gebracht / Keine weitere Rauchentwicklung

UPDATE: Großeinsatz am Uelzener Bahnhof: Rauchentwicklung in Personenzug

Am Uelzener Bahnhof kommt es am Donnerstagabend zu einem Großeinsatz.
+
Am Uelzener Bahnhof kommt es am Donnerstagabend zu einem Großeinsatz.
  • Norman Reuter
    VonNorman Reuter
    schließen

In diesen Minuten kommt es am Uelzener Bahnhof zu einem Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdiensten.

Uelzen - Nach ersten Erkenntnissen soll es in einem Zug, der in den Bahnhof einfuhr, zu einer Rauchentwicklung gekommen sein.

+++ UPDATE, 20.05 Uhr +++

Es handelte sich um einen metronom-Zug, der von Hannover in Richtung Hamburg unterwegs war und gerade in Uelzen Halt machte. Im Triebwagen wurde nach Angaben der Feuerwehr Rauch gesichtet. Bei Eintreffen der Feuerwehr war kein Rauch mehr zu sehen, aber beim Öffnen von Schaltschränken roch es stark verbrannt. Bereits vor Ankunft der Brandschützer wurden der Zug evakuiert und die Fahrgäste in Sicherheit gebracht. Die Einsatzkräfte sind inzwischen größtenteils wieder abgerückt. Der Zug steht am Gleis und kann wegen des Defekts vorerst nicht weiter fahren.

Erstmeldung

Ob durch einen Brand oder technischen Defekt, ist zurzeit noch völlig unklar. Weil es sich um einen Personenzug handelt, wurde entsprechende Alarmierung ausgelöst. Die metronom Eisenbahngesellschaft GmbH teilt auf ihrer Homepage mit: „Aufgrund eines gefährlichen Ereignisses sind die Zu- und Abfahrten zum Bahnhof Uelzen aktuell nur unter erschwerten Bedingungen möglich.“ Es käme auf beiden Seiten zu Verspätungen.

Dieser Artikel wird aktualisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare