Das Grauen am Morgen...

. . . wartet im Badezimmer. Der Blick in den Spiegel, er kann verstörend sein. Gestern wollte der Uhlenköper für seinen Aufenthalt im Bad den Spiegel sogar abnehmen, so belastend empfand er den Anblick.

Die Nacht war kurz und die Anzahl der Cocktails am Abend zuvor eindeutig zu hoch gewesen. Ein gequältes „Du wirst auch nicht jünger“ ging dem Uhlenköper über die Lippen, es folgte der Griff zu Zahnbürste und -paste. Im Zeitlupentempo wienerte er seine Beißer. Der frische Minzgeschmack im Mund hätte eigentlich belebend wirken müssen, stattdessen fielen ihm die Augen im Stehen zu. Wenige Minuten später sah die Welt schon ganz anders aus. Unter der Dusche hoffte der Uhlenköper auf wohltuend warmes Wasser. Es war ihm nicht vergönnt, denn was ernicht wusste: Arbeiten im Haus hatten seiner Gastherme eine unfreiwillige Auszeit beschert – Duschen also mit eiskaltem Wasser. Es half alles nichts, bibbernd stand der Uhlenköper unter dem Wasserstrahl, er versuchte die Körperpflege so kurz wie möglich zu halten. Der Kreislauf kam so richtig in Schwung, vor (Un-)Glück wollte er am liebsten schreien, der Uhlenköper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare