Das vierte Stadtfrühstück mit Musik und Walkacts wird am Sonntag auf den Uelzener Marktstraßen veranstaltet

Genießen und Klönen unter freiem Himmel

Eine große Frühstückstafel wird sich am Sonntag durch die Marktstraßen ziehen. Foto: Archiv

ms Uelzen. Eng aber gemütlich soll es am Sonntag, 2. September, in den Marktstraßen werden. Denn dann treffen sich die Uelzener wieder zum gemeinsamen Frühstück unter freiem, hoffentlich sonnigem Himmel, mitten in der Innenstadt.

Auf rund 250 Tischen verteilt soll das Frühstück einerseits ein Treffpunkt für Freunde und Familie sein, andererseits aber auch die Möglichkeit bieten neue Bekanntschaften zu knüpfen und interessante Gespräche in fröhlicher Atmosphäre zu führen.

City-Manager Joachim Lotz hat auch für das vierte Uelzener Stadtfrühstück wieder Kleinkunst von Musik bis Walkacts an den Tischen und in den Marktstraßen geplant.

Dafür ist die Fahrbahn selbstverständlich gesperrt und anstatt Autos sorgt die große Frühstückstafel für ein ungewohnt ruhiges Stadtbild.

Mitbringen muss sich jeder, der ab 10 Uhr dabei sein möchte, sein Frühstück selbst. Regeln oder Vorschriften gibt es dabei nicht.

Ob Brot, Brötchen, Obst, Eier oder Pfannkuchen: Den ganz persönlichen Frühstücks-Vorlieben kann, wie am eigenen Frühstückstisch auch, nachgegangen werden. Wer zum Frühstück gerne ein Glas Prosecco trinkt oder am liebsten auf seiner eigenen Tischdecke frühstückt, ist herzlich eingeladen dies auch beim gemeinsamen Frühstück zu tun.

Vertreten sein wird auch ein Stand der Nordzucker AG, der Rote Grütze zum Probieren anbietet.

Und für alle, die gerne frische Brötchen zum Frühstück essen, bietet sich natürlich an, diese direkt in der Stadt zu kaufen. Die meisten Bäcker haben nämlich auch sonntags bis elf Uhr geöffnet. Der sonntägliche Gottesdienst in der St.-Marien-Kirche wird wegen des Stadtfrühstücks an diesem Tag auf 9 Uhr vorverlegt.

Wegen der Vorbereitungen für das Stadtfrühstück und der Veranstaltung selbst sind die Marktstraßen am gesamten morgigen Sonnabend und am Sonntag bis 16 Uhr für den Straßenverkehr gesperrt. Dazu gehören die Veerßer Straße ab der Ecke Turmstraße, Gudesstraße ab Rademacherstraße, Lüneburger Straße ab Doktorenstraße. Das Parken ist dort in dieser Zeit nicht möglich, da Bänke und Tische aufgestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare