Schulsozialarbeiter kennen sie – kämpfen aber mit Planungsunsicherheiten

Geheime Sorgen der Schüler

Uelzen. Swetlana Geier kennt sie nur zu gut – die Sorgen junger Erwachsener vor dem Berufseinstieg, ihre Probleme im Schulalltag und oft sogar ihre ganz privaten Ängste.

Die Schulsozialarbeiterin des Hauptschulzweigs der Lucas-Backmeister-Schule und der Oberschule Uelzen hilft in jeder komplizierten Lebenslage. Kompliziert gestaltet sich derweil aber auch die berufliche Situation von Swetlana Geier. Denn, ob und bis wann sie für die Schüler da sein kann, hängt von Mitteln des Landes Niedersachsen ab, die der Landkreis erhält: Erst am 18. Dezember vergangenen Jahres bekam sie die Zusage, dass ihre Beschäftigung auch 2015 gesichert ist.

An Planungssicherheit sei da nicht zu denken, sagt die Uelzenerin. Schülern, die sie noch im Herbst beraten habe, konnte sie für Februar, wenn die Berufsorientierung in die heiße Phase geht, keine Unterstützung versprechen – ein Problem, das für Swetlana Geier nicht neu ist. Etwa sieben Verträge, schätzt die Diplom-Sozialpädagogin, habe sie seit 2004 unterzeichnet. [...]

Von Anna Petersen

Lesen Sie mehr dazu im E-Paper und in der Printausgabe der AZ.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare