Uelzener Bundespolizei probt an der A 39 bei Winsen (Luhe) den Ernstfall

Fußball-Rowdys im Visier

+
Diskussion mit Beamten der Bundespolizeiabteilung Uelzen: Im Bus befinden sich zahlreiche gewaltbereite Fußball-Fans – gespielt in der Übung von Bundespolizisten aus Ratzeburg.

Uelzen/Winsen. Zwei Einsatzkräfte wurden von Hooligans mit einer Bierflasche beworfen und erhielten dadurch Schnittwunden im Gesicht: Bei einer Übung der Bundespolizeiabteilung Uelzen haben gestern mehr als 260 Kräfte der zwei Einsatzhundertschaften, einer Beweissicherungs- und Festnahmehundertschaft sowie einer Unterstützungseinheit aus Uelzen den Ernstfall geprobt.

Das Szenario mit Anhalten von Fußball-Fan-Bussen, Identifizierung der Insassen, Durchsuchungen und Verletzungen von Beamten spielte sich am Vormittag auf dem Rastplatz Busschewald an der Autobahn 39 bei Winsen (Luhe) ab. [...]

Der ungekürzte Artikel steht heute nur in der AZ und in unserem E-Paper.

Ein Video einer weiteren Übung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare