Frist für Bewerbungen ist verstrichen: Wer will Bürgermeister in Uelzen, Bienenbüttel und Suderburg werden?

Fünfter Kandidat für Suderburger Bürgermeisterwahl

Am 12. September werden Bürgermeister im Landkreis gewählt.
+
Am 12. September werden Bürgermeister im Landkreis gewählt.
Alle Autoren
    schließen
  • Lars Lohmann
    Lars Lohmann
  • Bernd Schossadowski
    Bernd Schossadowski
  • Norman Reuter
    Norman Reuter

Die Frist für eine Kandidatur verstrich am Montagabend. Und jetzt ist klar: In der Suderburger Bürgermeisterwahl wollen fünf Männer den Chefposten im Rathaus ergattern.

Suderburg/Bienenbüttel/Uelzen – Nachdem am Montagabend die Bewerbungsfrist für die Kommunalwahl am 12. September abgelaufen ist, zeigt sich, dass es in der Samtgemeinde Suderburg nicht nur vier, sondern sogar fünf Kandidaten für den Posten des Verwaltungschefs gibt. Das teilte Fachbereichsleiter Holger Scheuermann gestern auf AZ-Anfrage mit.

Bekannt war bereits, dass Stefan Kleuker, Bürgermeister der Gemeinde Gerdau, für die CDU antritt. Die SPD schickt Benjamin Gießel, den Vorsitzenden des Ortsvereins Suderburger Land, ins Rennen. Hinzu kommen die unabhängige Kandidaten Wolf-Dietrich Marwede aus Suderburg und Dierk Pellnath aus Graulingen. Als Fünfter hat jetzt Günther Winkelmann aus Dreilingen seine Bewerbungsunterlagen im Suderburger Rathaus abgegeben. Er kandidiert ebenfalls als Unabhängiger.

Am Donnerstagabend, so Scheuermann, tagt der Wahlausschuss im Suderburger Rathaus, um über die Zulassung der fünf Bewerber für die Bürgermeisterwahl zu entscheiden.

In der Gemeinde Bienenbüttel werden Amtsinhaber Dr. Merlin Franke (CDU) und sein von Grünen, SPD und Kommunalpolitischer Alternative (KA) unterstützter Herausforderer Fabian Huske gegeneinander antreten, erklärt Wahlleiter Andreas Schwiers.

Auch in der Hansestadt Uelzen wird ein Bürgermeister gewählt. Wer alles dafür bis zum Ablauf der Frist seinen Hut in den Ring geworfen hat, dazu machte die Stadtverwaltung gestern auf AZ-Anfrage keine Angaben. Sie verweist auf die noch ausstehende Sitzung des Gemeindewahlausschusses, der heute ab 15 Uhr tagt. Bereits öffentlich erklärt, kandieren zu wollen, hatten Dr. Wiebke Köpp (CDU), Amtsinhaber Jürgen Markwardt (parteilos, unterstützt von der SPD) und Hubertus Hacke (FDP). bs/loh/nre

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare