Unternehmen suchen neue Fachkräfte / Mehr Arbeitslose im Juli

654 freie Stellen

+

ib Uelzen/Landkreis. 3196 Frauen und Männer waren im Juli arbeitslos. Damit erhöhte sich die Zahl der Arbeitslosen gegenüber Juni um 53 Personen. Im Vergleich zum Juli 2011 waren 230 Frauen und Männer weniger arbeitslos. Die aktuelle Arbeitslosenquote lag bei 7,1 Prozent.

Sie stieg um 0,1 Punkte gegenüber dem Vormonat und sank um 0,6 Punkte – verglichen mit dem Vorjahresmonat.

„Die Arbeitslosigkeit entwickelte sich für diese Jahreszeit typisch. Aufgrund von Schul- und Ausbildungsende meldeten sich vermehrt Jugendliche arbeitslos“, erklärt Hartwig Mienert, Bereichsleiter der Agentur für Arbeit Uelzen. Im Landkreis Uelzen waren im Juli 389 Jugendliche ohne Arbeit gemeldet – 56 mehr als im Vormonat, aber 79 weniger als 2011.

Für Unternehmen bieten die Sommermonate derweil die Möglichkeit, neue Fachkräfte zu gewinnen. Mienert: „Nicht alle jungen Frauen und Männer wurden von den Ausbildungsbetrieben übernommen und suchen neue Arbeit. Der Arbeitgeber-Service hilft Unternehmen, neue Mitarbeiter zu finden.“ Auch mögliche Einstellungshilfen wie Lohnkostenzuschüsse könnten erörtert werden. „Neben der Bewerbung und einem Vorstellungsgespräch helfen Praktika oftmals dabei, einen Fuß in die Tür eines potenziellen Arbeitgebers zu bekommen. Auch dazu beraten die Vermittlungsfachkräfte Unternehmen und Arbeitsuchende“, so der Bereichsleiter.

Beim gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Uelzen und des Jobcenters im Landkreis Uelzen waren im Juli 654 freie Stellen gemeldet. Darunter 211 Stellen, die im Monatsverlauf neu dazu kamen – das waren zehn Stellenmeldungen mehr als im Juni und 111 weniger als vor einem Jahr. Die meisten neuen freien Stellen kamen aus den Branchen Erbringung von wirtschaftlichen Dienstleistungen (55 Stellen), Verarbeitendes Gewerbe (29 Stellen), Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kfz (27 Stellen) sowie Gesundheits- und Sozialwesen (21 Stellen).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare