Es gab auch Strafanzeigen – die Stadtwerke greifen durch

Freibad Uelzen: Jugendliche ohne Benehmen – jetzt kommt Sicherheitsdienst fürs Badue

Der Badbesuch soll Freude bereiten. Zuletzt aber haben Jugendliche wegen ihres Verhaltens Hausverbote im Badue erhalten. Es wurden auch Anzeigen erstattet.
+
Der Badbesuch soll Freude bereiten. Zuletzt aber haben Jugendliche wegen ihres Verhaltens Hausverbote im Badue erhalten. Es wurden auch Anzeigen erstattet.

Uelzen – Weil Jugendliche im Badue in Uelzen mehrfach gegen Hausordnung und Sicherheitsauflagen verstoßen haben, wird der Badbetrieb seit dem Wochenende von einem Sicherheitsdienst begleitet.

Das teilen am Mittwoch, 30. Juni, die Stadtwerke Uelzen als Betreiber des Badue mit.

Markus Schümann, Geschäftsführer der Stadtwerke: „Wir verstehen, dass Jugendliche nach der Corona-Zeit viel nachzuholen haben. Unser Badebetrieb ist aber nur möglich, wenn sich alle an die Sicherheitsauflagen halten.“

Wie die AZ berichtete, erhalten alle unter 18-Jährigen in der Freibad-Saison 2021 im Badue freien Eintritt.

Die Stadtwerke berichten davon, dass zuletzt Hausverbote ausgesprochen worden sind und Anzeigen erstattet wurden. „Ein solches Verhalten dulden wir in keinster Weise. Wir werden in diesen Fällen weiterhin hart durchgreifen, um eine hoffentlich friedliche und schöne Sommersaison zu ermöglichen“, wird Schümann in einer Pressemitteilung zitiert.

Gäste, die weiterhin Fehlverhalten beobachten, können sich laut den Stadtwerken an das Badpersonal oder den Sicherheitsdienst wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare