Im Netz auf Streife

Frank Dreyer ist Uelzens erster „Community Policer“

Frank Dreyer ist seit 2012 den Uelzenern als Kontaktbeamter bekannt. Nun geht er auch im Internet auf Streife.
+
Frank Dreyer ist seit 2012 den Uelzenern als Kontaktbeamter bekannt. Nun geht er auch im Internet auf Streife.

Uelzen – Als Kontaktbeamter der Polizei ist Frank Dreyer ein fester Ansprechpartner für die Uelzener. Inzwischen ist er dafür nicht mehr nur in der Stadt auf Streife, sondern auch im Internet. Er ist Uelzens erster „Community Policer“.

Über Facebook können Uelzener mit ihm in Kontakt treten.

Mithilfe eines eingerichteten Profils im sozialen Netzwerk informiert er über seine Arbeit als Polizist, gibt zudem auch gelegentlich Tipps dazu, was im Verkehr zu beachten ist oder wie sich Uelzener vor Kriminellen besser schützen können. „Die Polizei will verlässlicher Ansprechpartner sein. Jetzt eben nicht mehr nur auf der Straße oder in der Dienststelle, sondern auch im Netz“, sagt Dreyer über seine neue Aufgabe.

Frank Dreyer ist seit 1987 Polizist, seit 2012 ist er Kontaktbeamter in Uelzen. Dem 49-Jährigen sind Facebook und Co. vor der Übernahme seiner neuen Aufgabe nicht fremd gewesen. Er unterhielt bereits Profile in sozialen Netzwerken, pflegt für einen Sportverein, in dem er aktiv ist, auch die Homepage.

Im Bereich der Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen ist er nicht der Einzige, der als Ordnungshüter inzwischen in sozialen Medien vertreten ist (Siehe Zum Thema). Mit seinem Facebook-Profil soll kein Personenkult geschürt werden, zumal Frank Dreyer auch schon die Schattenseiten seiner Online-Präsenz als Ordnungshüter erlebt hat. Er bekomme Zuschriften, in denen er verbal angegangen werde, berichtet Dreyer im AZ-Gespräch. Er wolle informieren und bei Bedarf zuhören. Kursieren Falschmeldungen im Netz oder aber werden in Kommentaren „Parolen rausgehauen“, dann beziehe er auch Stellung aus Sicht der Polizei.

Unter „POK Frank Dreyer“ ist der 49-Jährige bei Facebook zu finden. Er ist aber auch weiterhin als Kontaktbeamter mit seinem Kollegen Klaus Grützmacher in den Straßen Uelzens anzutreffen – immer mit offenem Ohr.

VON NORMAN REUTER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare