Auf Flair kommt’s an

Bochumer IHK-Experte zeigt Uelzen Stadtentwicklungschancen auf

+
Der Uelzener Ilmenausee könnte eine Chance für Uelzen, seine Menschen und seinen Handel sein, sagt der IHK-Stadtentwicklungsexperte Stefan Postert.

Uelzen. Die Idee der Umgestaltung des Herzogenplatzes und der Schaffung eines Ilmenausees inmitten der Stadt könnte Uelzens Entwicklung auf die Sprünge helfen – sowohl was das Lebensgefühl als auch die Wirtschaft angeht.

Das meint der Bochumer IHK-Handels- und Stadtentwicklungsexperte Stefan Postert. Er wird am kommenden Donnerstag im Uelzener Rathaus mögliche Handlungsfelder aufzeigen, mit denen die Stadt Uelzen aus dem Schatten der großen Nachbarn Hamburg, Lüneburg und Hannover heraustreten und ihr eigenes Profil schärfen kann. An diesem Tag wird außerdem der Verein Ilmenaustadt Uelzen zum aktuellen Stand in Sachen Herzogenplatz/Ilmenausee informieren.

Stefan Postert rät Mittelzentren, also Städten wie Uelzen, vor allem eine attraktive Wohlfühlatmosphäre zu schaffen – sie sorge letztendlich dafür, dass Investoren kämen, der Handel floriere und Menschen die Stadt mit Leben füllten.

Der komplette Artikel steht heute in der gedruckten sowie auch in der digitalen Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare