Mutter löscht Flammen selbst / Außerdem: Einbrüche in Pkw und Wohnhaus / Golf-Fahrer unter Drogen

Feuer an der Hollernriede – Kinder zündelten

Uelzen. Als die Feuerwehr an der Hollernriede in Uelzen eintraf, war der Brand bereits gelöscht.

Kinder im Alter von 8 bis 9 Jahren hatten dort in einer Wohnung mit Feuer gespielt und die Einrichtung in Brand gesetzt – deren Mutter konnte das Feuer sofort löschen und somit Schlimmeres verhindern. Die Familie hatte die Wohnung bereits unverletzt verlassen, als die rund 30 Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehr das Haus an der Hollernriede erreichten. Die Mutter der zündelnden Kinder wurde mit einer Rauchvergiftung mit dem Rettungswagen ins Uelzener Klinikum gebracht.

Weitere Polizeimeldungen

Jelmstorf. In ein Wohnhaus an der Bruchtorfer Straße in Jelmstorf brachen Unbekannte am Montag zwischen 14 und 24 Uhr ein. Die Täter brachen ein Fenster auf, durchsuchten die Räume, machten aber vermutlich keine Beute. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Telefon (05 81) 93 00, entgegen.

Uelzen. Einen Pkw, der auf dem Parkplatz Am Königsberg abgestellt war, brachen unbekannte Täter zwischen dem 28. und 29. März auf. Sie stahlen das Autoradio aus dem Fahrzeug, sodass ein Sachschaden von einigen hundert Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen unter der Rufnummer (05 81) 93 00 entgegen.

Uelzen-Oldenstadt. Den Fahrer eines polnischen VW Golf stoppte die Polizei am späten Montagabend an der Straße Zum See in Oldenstadt. Bei der Kontrolle des 30-Jährigen stellten die Beamten fest, dass der Mann unter dem Einfluss von Drogen stand. Ein Urintest auf Amphetamine verlief positiv, entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Hanstedt/Allenbostel. Zwei Autofahrer wurden am Montagmittag bei einem Unfall im Kreuzungsbereich Kreisstraße 44/Kreisstraße 23 in der Ortsdurchfahrt Allenbostel leicht verletzt. Eine 39-jährige Fahrerin eines VW Caddy wollte gegen 12.50 Uhr die K 23 in Richtung Allenbostel queren und übersah dabei den Daimler Benz eines 43-Jährigen, der auf der K 23 unterwegs war. Es entstand ein Sachschaden von gut 14 000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare