Kaiserwetter, Partymeile und Gewerbeschau locken Besucher in den Fischerhof

Feststimmung am Funkturm

+
Daumen hoch – für das Wetter und das Straßenfest: Der riesige Teddy „Putzi“ und seine Begleiterin hatten Spaß.

Uelzen. Die Veranstalter des Happy-Straßenfestes am Funkturm haben ein glückliches Händchen: Wenn die Betriebe, in diesem Jahr waren es vier, in das Gewerbegebiet Fischerhof in Uelzen einladen, ist ihnen Petrus gewogen.

Und so zog es nun am Sonnabend wieder bei Kaiserwetter nicht nur die Uelzener, sondern auch Besucher jenseits der Kreisgrenzen in das Gewerbegebiet.

Den Kindern wurde ein Programm mit Riesenrutschen, Wasserspielen und Hüpfburgen geboten. Bei Hubschrauberflügen und Kranfahrten war es möglich, aus der Luft das bunte Treiben am Boden zu verfolgen: Mit der AZ ging es für die 9-jährige Nele Ebeling in einem Krankorb in fast 50 Meter Höhe. Wieder am Boden war sie noch fasziniert, wie winzig alles aus der Luft aussieht. „Die kleinen Leute, das ist schon witzig“, meinte sie. Angst vor dem schwindelerregenden „Höhenflug“ hatte sie nicht: Bei Jahrmärkten besteigt sie immer den Breakdancer – ein Fahrgeschäft, das es in sich hat, wusste Mutter Stefanie Ebeling von gemeinsamen Fahrten zu berichten.

Das Happy-Straßenfest ist eine Mischung aus Festmeile und Gewerbeschau, bei der sich die ausrichtenden Betriebe vorstellen. „Wir wollen schon den Fischerhof bekannter machen und auch zeigen, was unsere Geschäfte zu bieten haben“, sagte Stephan Semmler, Geschäftsführer des gleichnamigen Betriebes. [...]

Von Norman Reuter

Lesen Sie mehr zum Funkturmfest im E-Paper und in der Printausgabe der AZ.

Fotos vom Funkturmfest:

Das Funkturmfest 2015 in Bildern

Kommentare