Familien-Fehde im Fitnessstudio

ib Lüneburg. Sie rissen eine Hantelbank aus der Verankerung und warfen sie durch die Luft, traktierten sich mit Faustschlägen und Fußtritten, attackierten sich mit Glasflaschen und zerschlugen das Inventar – die Angehörigen zweier verfeindeter Familien aus Lüneburg sind gestern gegen 13.25 Uhr in einem Fitnessstudio am Pulverweg in Lüneburg aufeinander losgegangen.

Die Auseinandersetzung esaklierte am Ende derart, dass 21 Streifenwagenbesatzungen im Einsatz waren – aus Lüneburg, Uelzen, Lüchow-Dannenberg und Harburg.

Bei der Schlägerei wurden ein 28-Jähriger und ein 26-jähriger Mann durch zerschlagene Glasflaschen schwer verletzt und ins Klinikum Lüneburg gebracht. Doch da ging es weiter: Beide Familien erschienen mit etlichen Angehören vor dem Klinikum, und nur ein massives Polizeiaufgebot konnte verhindern, dass die Auseinandersetzung dort weiter ging. Erst gegen 16.30 Uhr wurde es ruhiger, nachdem ein Verletzter und seine Familie unter Polizeischutz vom Krankenhaus weg gebracht wurden. Gegen alle Beteiligten wurden Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung beziehungsweise versuchten Totschlags eingeleitet.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare