Münsteraner Büro beginnt im September seine Arbeit

Experten bewerten Uelzens Einzelhandel

+
Welches Potenzial hat Uelzens Einzelhandel? Diese Frage soll unter anderem das Gutachten beantworten.

Uelzen. Die BBE Standort- und Kommunalberatung GmbH aus Münster wird für die Stadt Uelzen ein Einzelhandelskonzept erarbeiten – einen entsprechenden Auftrag hat der Verwaltungsausschuss jetzt vergeben.

Damit die Stadt künftig planerisch und rechtlich auf der sicheren Seite ist, soll dieses neue Konzept zur Geschäftsentwicklung her.

Es wird einen Überblick über die aktuelle Situation des Einzelhandels in Uelzen geben, Stärken benennen sowie Handlungsbedarfe und bislang unentdeckte Potenziale aufzeigen. Nach Abstimmungsgesprächen zwischen Stadtverwaltung und BBE soll im September mit einer Bestandsanalyse begonnen werden. Begleitet wird die Erarbeitung des Konzepts von einem Arbeitskreis, in dem Vertreter der Politik und des Einzelhandels mitwirken werden.

Ein erster Konzeptentwurf soll voraussichtlich im Frühjahr nächsten Jahres vorliegen, prognostiziert Michael Kopske, Leiter des Fachbereichs für Planung, Bauaufsicht und Liegenschaften. Nach der Vorstellung dieses Entwurfs in der Politik werden auch die Bürger Gelegenheit bekommen, dazu Stellung zu nehmen. Wohl vor den Sommerferien 2016 soll dann der Stadtrat das Einzelhandelskonzept absegnen.

Das letzte Konzept, das sich mit dem Einzelhandel in der Stadt Uelzen beschäftigte, stammt übrigens aus dem Jahr 2000 – damals noch in Auftrag gegeben von der Uelzener Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) und örtlichen Einzelhändlern.

Von Ines Bräutigam

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare