Oliver Schmidt auf Bewährung frei

Ex-VW-Manager aus JVA Uelzen entlassen

Die Uelzener JVA am Breidenbeck:  Ex-VW-Manager Oliver Schmidt ist jetzt auf freiem Fuß.
+
Die Uelzener JVA am Breidenbeck:  Ex-VW-Manager Oliver Schmidt ist jetzt auf freiem Fuß.
  • Lars Becker
    vonLars Becker
    schließen

Der 2017 wegen seiner Rolle im „Dieselskandal“ in den USA zu sieben Jahren Gefängnis und 400.000 Dollar Geldstrafe verurteilte Ex-VW-Manager Oliver Schmidt ist auf freiem Fuß. Er durfte die Justizvollzugsanstalt Uelzen, in der er seit Oktober 2020 im offenen Vollzug eingesessen hatte, verlassen.

Uelzen – Schmidt habe einen Antrag auf vorzeitige Entlassung gestellt, bestätigte Christina Wotschke, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Hildesheim der AZ auf Anfrage.

Von Amts wegen war seitens der Strafvollstreckungskammer des Landgerichts Lüneburg geprüft worden, ob die Voraussetzungen für eine vorzeitige Entlassung vorliegen, weil Ende März 2021 zwei Drittel der Strafe verbüßt gewesen wären. Die Reststrafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Auf die Gesamtfreiheitsstrafe seien 495 Tage Haftzeitgutschriften aus den USA anzurechnen gewesen, so Wotschke.

Das FBI hatte Schmidt am 7. Januar 2017 vor dem Rückflug von einem Florida-Urlaub festgenommen. Die „Dieselgate“-Affäre hat den VW-Konzern schon rund 32 Milliarden Euro gekostet. Auch in Deutschland ist die Justiz mit dem Fall strafrechtlich weiter befasst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare