1. az-online.de
  2. Uelzen
  3. Stadt Uelzen

Eskalation im Drogenwahn: Mann klettert in Uelzen mit Messer aufs Hausdach

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lars Becker

Kommentare

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf
Ein Mann hat die Polizei in Uelzen offenbar im Drogenwahn auf Trab gehalten. © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Ein Mann (31) hat die Polizei von Freitagabend an über Stunden in Atem gehalten. Offenbar nach dem Konsum von Drogen entwickelte der Uelzener Wahnvorstellungen. Nach Polizeiangaben verschanzte er sich in einer Wohnung, stieg dann mit Messer und Schere bewaffnet auf das Dach. Am Ende stand die Zwangseinweisung.

Uelzen – Der Streifendienst der Polizei wird am Freitagabend (27. Mai) gegen 20 Uhr in der Innenstadt Uelzens mit einer prekären Einsatzlage konfroniert, die aber laut Sprecher Kai Richter ohne größere Außenwirkung und auch ohne das Hinzuziehen von Spezialkräften nach mehreren Stunden bewältigt wird.

Ein Mann gerät vermutlich aufgrund des Konsums von Betäubungsmitteln in einen psychischen Ausnahmezustand mit Wahnvorstellungen. Der 31-Jährige verschanzt sich zunächst in einer Wohnung und steigt dann mit einer Schere und einem Messer bewaffnet auf das Dach des Wohnhauses.

Familienangehörige helfen der Polizei

In welcher Straße sich dieses Szenario abspielt, will die Polizei bewusst nicht öffentlich machen, um die betroffene Person zu schützen. Nach geraumer Zeit – die Rede ist von mehreren Stunden – gelingt es den Einsatzkräften, den Mann auch mit der Hilfe von Familienangehörigen dazu zu bewegen, das Dach zu verlassen. Damit ist die größte Gefahr gebannt.

Doch plötzlich bedroht dieser die Beamten mit der Schere und dem Messer. Ihnen aber gelingt auch durch die Zuhilfenahme von Pfefferspray und mit Unterstützung des Rettungsdienstes, den Mann zu überwältigen.

Im Anschluss wird der 31-Jährigen auf die Wache gebracht, ein Amtsarzt hinzugezogen und eine Zwangseinweisung in eine psychiatrische Facheinrichtung durchgeführt. Erst am frühen Sonnabendmorgen gegen 4 Uhr ist der Einsatz abgeschlossen.

Auch interessant

Kommentare