Zweiter Prozess gegen Mitglieder der Douglas-Bande

Von Erpressung bis Körperverletzung

+

az Uelzen/Lüneburg. Vor der 1. Großen Jugendkammer des Landgerichts Lüneburg beginnt am Mittwoch, 18. April, um 9. 30 Uhr die Hauptverhandlung gegen vier 18 bis 20 Jahre alte Männer, die der so genannten Douglas-Bande zugerechnet werden.

Die Gruppe wurde so bezeichnet, weil ihre Mitglieder sich vor der gleichnamigen Parfümerie in der Uelzener Innenstadt getroffen hatten und von dort aus losgezogen waren, um Straftaten zu begehen. Sie sind wegen verschiedener Straftaten angeklagt, die sie in unterschiedlicher Zusammensetzung und teilweise allein in Uelzen begangen haben sollen.

Die Staatsanwaltschaft wirft zweien der Angeklaten, die zur Tatzeit noch heranwachsend und jugendlich waren, vor, am 2. September vergangenen Jahres eine gefährliche Körperverletzung begangen zu haben. Nachdem der Betreiber eines Imbisses einen der Angeklagten aus Verärgerung geschubst habe, hätten die Angeklagten gemeinsam auf ihn und seinen Sohn eingeschlagen und -getreten. Außerdem sollen sie den Imbissbetreiber eine Treppe hinab gestoßen haben.

Drei zur Tatzeit heranwachsenden Angeklagten wird derweil eine gefährliche Körperverletzung am 8. Oktober 2011 vorgeworfen. Einer von ihnen soll vor einer Gaststätte mit dem späteren Opfer in Streit geraten sein. Anschließend hätten sie dann zu dritt auf das Opfer eingeschlagen – unter anderem mit einem Hosengürtel – und eingetreten.

Am 23. November vergangenen Jahres dann sollen drei der Angeklagten versucht haben, einen Uelzener Geschäftsmann zu erpressen. Ihnen wird besonders schwere räuberische Erpressung vorgeworfen. Sie hätten das Geschäft des Kaufmannes betreten und dessen Inhaber mit einem Messer bedroht und Schutzgeld gefordert. Nachdem eine Kundin den Laden betreten habe, sollen sie das Geschäft vorübergehend verlassen haben, kurz darauf aber wieder erschienen sein. Einer der Angeklagten soll versucht haben, den Ladeninhaber zu beschwichtigen. Schutzgeld sei nicht gezahlt worden.

Im ersten Prozess gegen Mitglieder der Douglas-Bande, der seit Herbst 2011 läuft und in dem sich zwei Angeklagte wegen versuchtem Totschlag verantworten müssen, wird das Urteil voraussichtlich Ende April gesprochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare