46 Kinder aus Gomel verbringen vier Wochen im Landkreis Uelzen

Erholung für Leib und Seele

+
Nach zwei Stunden Flug wuden gestern die Besucher aus der weißrussischen Region Gomel in Groß Liedern empfangen – in den kommenden vier Wochen erwarten sie viele Aktionen.

Uelzen-Groß Liedern. Mehr als 600 kleine weißrussische Gäste werden sich in diesen Wochen in Niedersachsen im Rahmen der von der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannover erneut ausgerufenen Ferienaktion aufhalten.

Auch der Gomel-Ausschuss des Kirchenkreises Uelzen beteiligt sich schon seit Jahren an dieser Aktion. Gestern holten Ausschussmitglieder die Kinder und deren Betreuer nach ihrem zweistündigen Flug vom Flughafen Hannover ab.

Eine herzliche Begrüßung gab es auf dem Platz vor dem Dorfgemeinschaftshaus in Groß Liedern. Gasteltern aus dem Kreis freuten sich auf ihren neuen „Nachwuchs“, nahmen ihn herzlich in den Arm und bei manchen kullerten auch Tränen des Wiedersehens, denn einige der Kinder aus Gomel sind bereits zum zweiten Mal hier.

Brigitte Besenthal setzt sich für Gomel-Kinder ein

Alle Kinder sind vor ihrer Abreise ärztlich untersucht worden und sind nicht akut krank, allerdings ist bei vielen das Immunsystem durch die permanente Verstrahlung geschwächt.

Von Ulrich Bleuel

Alles zum Besuch aus Gomel lesen Sie am Freitag in der AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare