70 Prozent wollen Realschule

Was Eltern wünschen: Umfrage-Ergebnisse zu Uelzens Schullandschaft liegen vor

Im Rahmen einer durch den Landkreis Uelzen durchgeführten Befragung zur Schullandschaft würden hinsichtlich weiterer Schulformen rund 70 Prozent der Erziehungsberechtigten, die an der Untersuchung teilgenommen haben, die Einführung von Realschulen begrüßen.

nre Uelzen-Landkreis. Rund 59 Prozent der Teilnehmenden haben sich – Mehrfachnennungen waren möglich – auch für die Einführung einer Integrierten Gesamtschule (IGS) im Landkreis ausgesprochen. Das teilt der Landkreis Uelzen am heutigen Mittwoch mit.

Die Abfrage war auf Initiative der Kreispolitik im Sommer 2019 auf den Weg gebracht worden, um sich im Hinblick auf die künftige Ausgestaltung der Schullandschaft einen Eindruck vom diesbezüglichen Willen der Eltern und Erziehungsberechtigten machen zu können. Die Umfrage, die sich an die Erziehungsberechtigten von Grundschülerinnen und Grundschülern sowie an die von Vorschulkindern richtete, fand daraufhin vom 21. August bis zum 18. Oktober statt. Alle Fragebögen, die dem Landkreis Uelzen bis zu diesem Termin vorlagen, wurden anschließend in der Auswertung berücksichtigt.

Durch die Grundschulen waren insgesamt mehr als 3.000 Fragebögen an die entsprechenden Eltern und Erziehungsberechtigten ausgegeben beziehungsweise per Post versandt worden. Der Rücklauf beim Landkreis betrug schließlich exakt 1.679 Fragebögen – was einer Quote von rund 56 Prozent (exakt 55,9 Prozent) entspricht.

Mehr zum Thema lesen Sie in der morgigen Ausgabe der AZ sowie im E-Paper.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare