Kurioser Einsatz der Feuerwehr in Uelzener Innenstadt / Unfall auf B 71 bei Groß Ellenberg

Elektrischer Rollladen sperrt Partygäste aus

Wellendorf/Groß Ellenberg. Eine leichtverletzte Frau und ein Sachschaden von 12.000 Euro – die Bilanz eines Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen am Freitag gegen 13 Uhr auf der Bundesstraße 71 zwischen Wellendorf und Gr. Ellenberg.

Ein 39-jähriger Autofahrer wollte von der Bundesstraße nach links in Richtung Batensen abbiegen, als ein Lkw hinter ihm von zwei Autos überholt wurde. Die beiden Autofahrer, eine 25-jährige Frau sowie ein 26-jähriger Mann, hatten den Abbiegenden vor dem Lkw nicht sehen können. Als sie die Situation erfassten, legten sie eine Vollbremsung auf der linken Fahrspur hin, trotzdem fuhr der 26-Jährige auf den Wagen der vorausfahrenden 25-Jährigen auf und schleuderte sie gegen den abbiegenden Pkw. Die Frau wurde bei der Kollision leicht verletzt.

Uelzen. 1,8 Promille „pustete“ ein 25-jähriger Autofahrer, den die Polizei am Sonnabend gegen 7.30 Uhr am Hammersteinkreisel in Uelzen aus dem Verkehr zog. Zuvor war der junge Mann von der Ripdorfer Straße in den Kreisel eingebogen und dort sofort nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Er prallte gegen einen Laternenmast und einen Baum. Seinen Führerschein musste der Mann gleich abgeben, den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 8800 Euro.

Uelzen. Zu einer ungewöhnlichen Rettungsaktion musste die Feuerwehr in der Nacht zu gestern gegen 2.30 Uhr in Uelzen ausrücken: Im zweiten Obergeschoss einer Stadtwohnung saßen drei Gäste einer Privatfeier auf einem Balkon fest, nachdem durch einen Bedienungsfehler irrtümlich der elektrische Mechanismus eines Rollladens betätigt wurde. Der Rollladen fuhr also bei geöffneter Balkontür herunter, verkantete und ließ sich nicht mehr hochfahren. Die drei Gäste auf dem Balkon waren somit „ausgesperrt“. Die Feuerwehr rückte mit einer Drehleiter an und befreite die Unglücksraben aus ihrer misslichen Lage.

Lüneburg. Ein junges Paar war am Sonnabend gegen 23 Uhr an der Schützenstraße in Lüneburg in Streit geraten. Der Mann schlug seiner Freundin ins Gesicht und wurde von der Polizei der Wohnung verwiesen, weil er wegen seines Alkoholkonsums sehr aggressiv war. Als er Widerstand leistete und eine Polizeibeamtin trat, wurde er in Gewahrsam genommen.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare