Einwohner des Landkreises Uelzen machen mobil

Netz gegen Y-Trasse

+
Die Informationspolitik der Bahn zum Planungsstand der Y-Trasse ärgert Einwohner des Landkreises Uelzen. Sie befürchten unter anderem, dass ihre Grundstücke an Wert verlieren.

aja Gerdau. Ein Interessenbündnis zur Y-Trasse hat sich am Freitagabend in Gerdau gegründet. Die Mitglieder, die aus dem ganzen Landkreis kommen, hoffen, dass das stabile Netzwerk ihren Interessen mehr Nachdruck verleihen könne.

Diese Woche wollen sie gemeinsam zur Sprechstunde von der SPD-Bundestagsabgeordneten Kirsten Lühmann gehen und vor der von der Bahn für den 25. September 2014 in Uelzen geplanten ersten öffentlichen Informationsveranstaltung für Bürger gewappnet sein.

Beim Bürgerabend in Gerdau machten Einwohner des Landkreises ihrem Unmut über die Informationspolitik der Bahn zu den Planungen der Y-Trasse jetzt Luft. Betroffen sind von Negativ-Auswirkungen nach ihrer Ansicht neben dem Suderburger Raum auch der Nordkreis.

Weitere Details stehen in der gedruckten und in der digitalen Ausgabe der AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare