Im Volkswagenzentrum wurden die Menschen des Jahres 2014 geehrt

Einsatz aus Leidenschaft

+
ffn-Moderator Jan Zerbst (links) verkündete am Sonnabend den Sieger: Wilhelm Struck (2. v.r.) ist „Mensch 2014“ in der Kategorie Ehrenamt. Dirk Köhler von der Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg (rechts), AZ-Verlagsleiterin Heike Köhn (2. v. l.) und Beatrix Pastrik-Aly (OBI Uelzen) überreichten dem glücklichen Sieger Pokal, Urkunde und Preis.

Uelzen. „Meine Leidenschaft ist der Sportverein“, sagt Wilhelm Struck.

Und weil hinter dieser Leidenschaft ein jahrzehntelanger Einsatz für den MTV Barum steht, erntete der 60-Jährige am Sonnabend entsprechend lang anhaltenden und leidenschaftlichen Applaus, als klar war: Wilhelm Struck ist „Mensch 2014“ in der Kategorie Ehrenamt.

Vor zahlreichen Gästen zeichneten die Allgemeine Zeitung und die Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg bei der Gala „Mensch 2014“ im Uelzener Volkswagenzentrum Wolter Ehrenamtliche und Sportler in insgesamt drei Kategorien aus. Viele tausend AZ-Leser hatten in den Wochen zuvor ihre Stimmzettel abgegeben – und so auch über ihren Sportler des Jahres entschieden. Für den MTV Barum gab es da gleich noch einmal Grund zum Jubel: Mit Vollblut-Stürmerin Isabell Schneider wanderte an diesem Abend der zweite Siegertitel in die kleine Gemeinde im Norden des Kreises.

Bei der Frage, wer Mannschaftssieger wird, machte es ffn-Moderator Jan Zerbst noch einmal spannend – und rief schließlich die sichtlich begeisterten Bezirksliga-Fußballer des VfL Suderburg auf die Bühne. Dort bewies Trainer André Kobus ganz nebenbei, dass er nicht nur am Rand des Fußballfeldes eine gute Figur macht, sondern auch am Mikrofon. Und so konnte es sich Moderator Jan Zerbst nicht verkneifen, ihm nach der erfolgreichen Fußballsaison noch eine Karriere beim Radio schmackhaft zu machen.

Es ist der AZ ein großes Anliegen, den Einsatz auf dem Sportplatz und im Ehrenamt zu belohnen: „Wir Menschen sind ja Gemeinschaftswesen. Ohne Gemeinschaft verdorren wir alle und auch ohne gegenseitige Hilfsbereitschaft“, hob AZ-Herausgeber Dirk Ippen in seiner Videobotschaft zur Gala hervor. Erstmals fand in diesem Rahmen auch eine Sonderehrung für den Einsatz der Bundeswehrsoldaten in Afghanistan statt, die am Sonnabend von Hauptfeldwebel Christian Hoffmann und Hauptmann Alexander Schonk entgegengenommen wurde. Die Soldaten sorgten für Sicherheit, betonte Bundestagsabgeordneter Henning Otte, „oftmals fernab der Heimat und fernab der Familie.“

Weitere Berichte zu dem gesellschaftlichen Ereignis gibt es heute in einer Sonderbeilage im E-Paper und in der Printausgabe der AZ.

Von Anna Petersen

Fotos vom Gala-Abend

Mensch 2014: Die Gäste der Gala

Mensch 2014: Impressionen vom Gala-Abend

Die Sieger im Videoportrait

Kategorie Ehrenamt: Wilhelm Struck

Kategorie Sport (Einzel): Isabell Schneider

Kategorie Sport (Mannschaft): VfL Suderburg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare