Mensch 2014: Erste Kandidaten sind vorgeschlagen / Frist bis 19. Dezember

Ehrenamt gibt sich die Ehre

ib Uelzen/Landkreis. Das Tun der Ehrenamtlichen in Stadt und Landkreis Uelzen ist vielfältig – das belegen auch die ersten Vorschläge für den Titel „Mensch 2014“, die jetzt bei der AZ eingegangen sind:

Siegfried Jacke wird von Anke Laurentius vorgeschlagen. Der Ebstorfer sei Schiedsmann, früherer Lehrer, Rektor und „politisch jahrzehntelang engagiert“. „Er ist fast lebenslang ehrenamtlich engagiert“, schreibt Laurentius der AZ.

Monika Kielmann und Beatrix Müller aus Bohlsen haben derweil aus Sicht von Anja und Bernd Meyer den Titel „Mensch 2014“ verdient. „Sie setzen sich selbstlos vor allem für Hunde mit Handycap und Hundesenioren ein“, schreibt das Uelzener Paar der AZ. „Ihr Ziel ist es, den Menschen zu zeigen, dass diese Tiere es wert sind, sich auch weiterhin um sie zu kümmern. Außerdem veranstalten sie die Paralympixx – die etwas andere Hundeolympiade. Dieses Jahr fand die Paralympixx zum ersten Mal auf dem Immenhof statt.“

Noch bis zum 19. Dezember dieses Jahres nimmt die AZ gemeinsam mit der Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg weitere Vorschläge für die Wahl zum „Mensch 2014“ entgegen. Die Kandidaten können Einzelpersonen oder auch Gruppen sein, die sich ehrenamtlich engagieren. Eine Bedigngung gibt es allerdings: Sie müssen im Landkreis Uelzen leben. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht.

Kandidaten-Vorschläge sollten per Mail oder per Post mit dem Namen und Wohnort des Kandidaten an die AZ geschickt werden. Ganz wichtig: Begründen Sie, warum Ihr ganz persönlicher Kandidat „Mensch 2014“ werden sollte, damit sich die Jury, die Anfang Januar eine Vorauswahl treffen wird, ein möglichst umfassendes Bild von den Kandidaten machen kann. Vergessen Sie nicht, Ihre eigene Anschrift und Telefonnummer für Rückfragen anzugeben.

Ihre Vorschläge schicken Sie einfach per Post an die

Allgemeine Zeitung

Stichwort „Mensch 2014“

Groß Liederner Straße 45

29525 Uelzen

Per E-Mail:

mensch2014@az-online.de

Rubriklistenbild: © Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare