Fahrende Bibliothek ist im digitalen Zeitalter angekommen

E-Books für den Uelzener Bücherbus

Der Bücherbus stellt nun auch digitale Medien zur Verfügung. Zum Angebot gehört zudem ein Webkatalog mit der Möglichkeit, das Nutzerkonto online von zu Hause aus zu verwalten.
+
Der Bücherbus stellt nun auch digitale Medien zur Verfügung. Zum Angebot gehört zudem ein Webkatalog mit der Möglichkeit, das Nutzerkonto online von zu Hause aus zu verwalten.

Uelzen – „Endlich haben wir es geschafft. Noch vor den Herbstferien ist das Projekt ,E-Books für den Bücherbus’ angelaufen“, freut sich Sabine Neumann.

Seit dem 1. Oktober können im Bücherbus angemeldete Leser jederzeit E-Books, E-Paper, E-Audio und E-Videos entleihen – ob Romane, Sachbücher und Ratgeber, Kinder- und Jugendliteratur, Zeitschriften und Zeitungen oder Hörbücher in elektronischer Ausführung.

Als notwendige Voraussetzung für den Onleihe-Service wurde ein moderner Webkatalog angeschafft. Dieser Katalog auf der Homepage www.buecherbus-uelzen.de bietet den Lesern viel Neues. Über die Katalogrecherche hinaus bietet der Webkatalog die Möglichkeit, das Leserkonto jederzeit von zu Hause aus einzusehen und zu verwalten. Es kann kostenlos vorbestellt und verlängert werden. Auch Informationen zum nächsten Bücherbus-Haltetermin können erfragt werden.

In diesem neuen Webkatalog können nun auch zusätzlich die elektronischen Medien direkt und bequem recherchiert und über die „Onleihe“ ausgeliehen werden. Wie alle Bibliotheken, die die „Onleihe“ anbieten, nimmt der Bücherbus am niedersächsischen Onleihe-Verbund NBib24 teil und hat damit Zugriff auf den digitalen Medienbestand (rund 26 000 Medien) aus dem Katalog der niedersächsischen Verbundbibliotheken.

Interessierte können nun auf ihren privaten elektronischen Endgeräten wie E-Reader, Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone das Angebot per Download nutzen. „Wir hätten dieses zusätzliche Angebot nicht ohne die erhebliche Förderung durch den Kreistag, das EU-Programm Leader, das Programm zur Förderung der Entwicklung im ländlichen Raum, den europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) einrichten können,“ berichtet Birgitta Fojer, Mitarbeiterin im Bücherbus-Team. Zum Kennenlernen und Üben hat der Bücherbus E-Book-Reader auf den Touren dabei. Das Bücherbus-Team erklärt gerne, wie die Ausleihe von E-Medien funktioniert, und beantwortet Fragen. Die speziell eingerichteten Onleihe-Sprechstunde findet donnerstags von 10 bis 11 Uhr in der Tivolistraße 9 in Uelzen statt. Anmeldung und Infos unter (0581) 389 02 40 oder info@buecherbus-uelzen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare