Drei Autos an Auffahrunfall auf der B 4 beteiligt

UELZEN - Zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am Ostermontag in den Nachmittagsstunden auf der Bundesstraße 4 zwischen Holdenstedt und dem Suderburger Kreisel.

Zwei Pkw Peugeot aus Hannover und ein VW Passat aus Hameln hatten gegen 16:00 Uhr aufgrund eines Rückstaus verkehrsbedingt anhalten müssen. Ein 25-jähriger Fahrer eines Pkw Audi A4 aus dem Landkreis Lüneburg bemerkte dieses zu spät, fuhr auf den Peugeot auf und schob diesen auf den Passat.

Drei Insassen im VW erlitten leichte Verletzungen und wollten sich zu Hause in ärztliche Behandlung begeben. Es entstand ein Sachschaden von gut 9000 Euro.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare