Drei Alkoholfahrten am Wochenende - 26-Jährige schwer verletzt

Uelzen/Landkreis. Mit drei Fahrten unter Alkoholeinfluss hatte es die Polizei im Landkreis Uelzen am Wochenende zu tun. Einer der Trunkenheitsfahrer war ein 52-jähriger Schiffsführer.

Schwere Verletzungen hat sich eine 26-jährige Autofahrerin zugezogen, die am Sonnabend gegen 7.45 Uhr auf der B 493 zwischen Uelzen und Rätzlingen gegen einen Baum prallte. Der Wagen war aus ungeklärter Ursache nach rechts von Fahrbahn abgekommen. Durch die Kollision mit dem Baum wurde die Frau im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr per Rettungsschere befreit werden. Spätere Ermittlungen im Klinikum Uelzen bestätigten laut Polizei den Verdacht, dass die Frau erheblich alkoholisiert war,

Sogar volltrunken war ein 52 Jahre alter Schiffsführer, der am Sonntagmorgen auf dem Elbe-seitenkanal unterwegs war. Das Schiff war Fußgängern durch unsichere Fahrweise aufgefallen. Die hinzugerufene Polizei stellte bei dem aus Brandenburg stammenden Schiffsführer einen Alkoholwert von 3,2 Promille fest. Das Schiff hatte er nahe der Uelzener Schleuse festgemacht, einen Unfall oder Schäden gab es nicht. Die Beamten wiesen den stark lallenden Mann an, seinen Rausch in seiner Kajüte auszuschlafen. Zudem wurde angeordnet, dass das Schiff mindestens 24 Stunden nicht bewegt werden darf.

Erheblich unter Alkoholeinwirkung stand auch ein 47-jähriger Autofahrer, der in der Nacht zum Sonntag einer Polizeistreife auf der Straße Neu Ripdorf in Uelzen durch überhöhte Geschwindigkeit auffiel und daher kontrolliert wurde. Die Beamten stellten den Führerschein des Mannes sicher und leiteten Strafverfahren ein.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare