Per Drehleiter aus der Wohnung – ein Fall für die Feuerwehr

dib Uelzen. Die meisten Uelzener verbrachten den gestrigen Nachmittag in Festtagslaune.

Währenddessen waren Feuerwehr und Rettungsdienst am Schnellenmarkt in Uelzen aktiv: Eine übergewichtige Person wurde mit Hilfe einer Drehleiter aus der Wohnung im zweiten Stock transportiert (Foto: Ph. Schulze). Der DRK-Rettungsdienst nutzt für schwere Krankentransporte einen besonderen Wagen. Wenn jemand nicht liegend durch das Treppenhaus getragen werden kann, hilft die Wehr aus. Etwa fünfmal im Jahr unterstütze sie das DRK bei ähnlichen Fällen, schätzt Einsatzleiter Thomas Nörenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare